WhatsApp, Instagram, Facebook & Co. 

Wie sozial sind soziale Medien für Jugendliche?

 

Kinder und Jugendliche wachsen heute in einer digitalen Gesellschaft auf, zu der Smartphone und Tablet sowie soziale Mediendienste wie WhatsApp, Youtube usw. wie selbstverständlich dazu gehören. Sie nutzen diese Medien, um sich z.B. schnell über aktuelle Entwicklungen zu informieren und um mit ihren Peers zu kommunizieren. In unserer zunehmend digitalisierten und mediatisierten Welt erscheint es wenig sinnvoll, Jugendliche vor der Nutzung sozialer Medien zu bewahren, sondern es gilt vielmehr ihre, aber auch die Kompetenzen ihrer Eltern und LehrerInnen, im Umgang mit sozialen Medien zu fördern, um eine gesellschaftliche Teilhabe in der digitalisierten Gesellschaft zu ermöglichen. In diesem Vortrag sollen daher die folgenden Fragen angesprochen werden:

  • Welche sozialen Medien (Apps) nutzen Jugendliche?
  • Wie und wofür setzen sie soziale Medien ein?
  • Welche Strategien verfolgen sie dabei?
  • Wie können Eltern ihre Kinder für den Umgang mit sozialen Medien sensibilisieren? 

Referent

PD Dr. Thomas Walden

Medienpädagoge/-coach

Universität Bielefeld

Fakultät für Erziehungswissenschaft

 

Wann?

Mittwoch, den 20.09.2017

um 19:00 Uhr

 

Wo?

Impuls Bildungsforum

Raum Heepen

Renteistraße 6-8

33602 Bielefeld

 

Kontakt

Kim Futh

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: kim.futh@impuls-bildungsforum.de 



Radikalisierung und Prävention

Die Rolle der Mädchen und Frauen im IS

 

Der religiös begründete Extremismus verunsichert viele Bürgerinnen und Bürger. Er stellt eine Herausforderung für Eltern, Lehrer und Beschäftigte in der Jugend- und Sozialarbeit dar. Dieses Phänomen wirft eine Reihe von Fragen auf:

 

Warum geben junge Menschen ihr bisheriges Leben auf und folgen Extremisten, die zu brutaler Gewalt, Mord und Selbstmord aufrufen? Was sind die Ursachen der Radikalisierung von in Deutschland sozialisierten Jugendlichen? Warum schließen sich immer mehr Mädchen und junge Frauen extremistischen Bewegungen an? Welche Rolle spielen Online-Medien bei der Rekrutierung von Frauen? Was kann und muss die Gesellschaft dagegen tun oder ist sie diesem Phänomen hilflos ausgeliefert?

 

Die Erziehungswissenschaftlerin Sevdanur Özcan aus der Radikalisierungsprävention in Wuppertal greift diese und weitere Themen auf und steht im Diskussionsteil für die Fragen der Gäste offen. 

 

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Nach dem Seminar sorgen Kaffee und Kuchen für eine angenehme Atmosphäre.

 

Referentin

Sevdanur Özcan

  • Religionspädagogin
  • Systemische Familientherapeutin
  • Beraterin in dem NRW-Präventionsprogramm „Wegweiser - gemeinsam gegen gewaltbereiten Salafismus“

 

Wann?

Donnerstag, den 16.03.2017

um 18:30 Uhr

 

Wo?

Impuls Bildungsforum

Raum Heepen

Renteistraße 6-8

33602 Bielefeld

 

Kontakt

Selma Ilikcay

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: selma.ilikcay@impuls-bildungsforum.de

 

Kim Futh

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: kim.futh@impuls-bildungsforum.de 



Mensch, stress dich nicht

Stress richtig einordnen und bewältigen

 

Anders als vorherige Generationen haben wir in unseren Breitengraden in der Regel genug zu essen und müssen uns weniger mit existenziellen Fragen auseinandersetzen. Aber sind wir weniger Stress ausgesetzt, als es beispielsweise unsere Großeltern waren? Unsere Welt ist komplexer geworden und im ständigen Wandel begriffen. Auch die Belastungen und die Anforderungen an uns sind vielschichtiger geworden.

 

In diesem Vortrag soll ein Modell näher gebracht werden, das dabei helfen soll, dem Stress auf mehreren Ebenen zu begegnen. Ähnlich wie der Stress selbst vielfältig sein kann, gibt es mehr als eine Möglichkeit mit ihm umzugehen. Anhand von Beispielen aus dem täglichen Leben und gerne auch anhand Ihrer eigenen Beispiele soll ein Überblick über ein Thema vermittelt werden, das für viele Menschen zum täglichen Leben gehört und das uns alle in stärkerer oder schwächerer Ausprägung betrifft.

 

Referent

Christian Geretzky, M.Sc.

Psychologe

 

Wann?

Mittwoch, den 08.02.2017

um 19:00 Uhr

 

Wo?

Impuls Bildungsforum

Raum Heepen

Renteistraße 6-8

33602 Bielefeld

 

Kontakt

Selma Ilikcay

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: selma.ilikcay@impuls-bildungsforum.de

 

Kim Futh

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: kim.futh@impuls-bildungsforum.de 



Neue Blickwinkel

Auf das "WIR" und "DIE ANDEREN"

  

Die Zugehörigkeit zu einer Gruppe bestimmt unser soziales Zusammenleben. Wir tragen z.B. das Trikot "unseres" Fußballvereins" und fiebern mit, wenn "unsere" Mannschaft spielt. Wir "zeigen Flagge". Aber was bedeutet es, einer sozialen Gruppe anzugehören? Was bestimmt, wer "wir" und wer "die Anderen" sind, und wie können sich die Zugehörigkeit zu einer Gruppe und die Abgrenzung von einer anderen auf unser Zusammenleben auswirken? Über diese Fragen werden wir sprechen und auch darüber, wie wir Stereotypen und Vorurteilen begegnen können. Gemeinsam werden wir einige verstaubte Vorstellungen über "uns" und "die Anderen" hinterfragen und dabei Interessantes entdecken.

 

Referentin

Jasmin Bernotat, M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universität Bielefeld

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft

 

Wann?

Freitag, den 09.12.2016

um 18:30 Uhr

 

Wo?

Impuls Bildungsforum

Raum Heepen

Renteistraße 6-8

33602 Bielefeld

 

Kontakt

Selma Ilikcay

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: selma.ilikcay@impuls-bildungsforum.de

 

Kim Futh

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: kim.futh@impuls-bildungsforum.de 



Bio, Fairtrade, Öko

Ist eine umweltfreundliche und gesunde Ernährung möglich? 

  

In Zeiten der Globalisierung liegt die Produktion unserer Lebensmittel beinahe ausschließlich in den Händen weniger großer Unternehmen, die ihrem Profit menschenwürdige Arbeitsverhältnisse und Umweltschutz deutlich unterordnen. Dies hat für das Klima, wie auch für unsere Ernährung weitreichende Folgen. Menschen in den Industriestaaten leben im Überfluss, unser Essen wird immer künstlicher, Krankheiten wie Fettleibigkeit oder Diabetes nehmen stetig zu, während in ärmeren Regionen der Erde über eine Milliarde Menschen hungern muss.

 

Biolebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft und Produkte aus Fairem Handel stellen sich gegen diese Entwicklung. Doch was versteht man überhaupt genau darunter? Werden Biolebensmittel umweltfreundlich produziert? Gibt es zwischen ihnen Unterschiede und kann ich mich mit ihnen gesünder ernähren? Werden Fairtradeprodukte wirklich fair bezahlt? Und worauf muss ich als Konsument beim Einkauf achten?

 

Referentin

Kim Futh, M.A.

 

Wann?

Mittwoch, den 05.10.2016

um 19:00 Uhr

 

Wo?

Impuls Bildungsforum

Raum Heepen

Renteistraße 6-8

33602 Bielefeld

 

Kontakt

Selma Ilikcay

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: selma.ilikcay@impuls-bildungsforum.de

 

Kim Futh

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: kim.futh@impuls-bildungsforum.de 



Kein größerer Dieb als der Schlaf

Er raubt uns das halbe Leben 

  

Seit Jahrhunderten beschäftigen sich Philosophen, Wissenschaftler und Ärzte mit dem Thema Schlaf, der eine zentrale Rolle in unserem Leben spielt. Immerhin verbringt ein Mensch heutzutage bis zu einem Drittel seines Lebens mit Schlafen. Ausreichend erholsamer Schlaf bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen fördert dabei u.a. die Stärkung des Immunsystems, die Gedächtnisbildung sowie unser physisches und psychisches Wohlbefinden. Doch was macht einen erholsamen und gesunden Schlaf aus? Wie kann ich den Schlaf meines Kindes verbessern und wie verändert sich überhaupt der Schlaf über die Lebensspanne? Welche Faktoren beeinflussen den Schlaf? Und was kann man machen, wenn der Schlaf nicht mehr erholsam ist?

 

Referentin

Jasmin Faber, M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universität Bielefeld

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft

 

Wann?

Freitag, den 02.09.2016

um 19:00 Uhr

 

Wo?

Impuls Bildungsforum

Raum Heepen

Renteistraße 6-8

33602 Bielefeld

 

Kontakt

Selma Ilikcay

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: selma.ilikcay@impuls-bildungsforum.de

 

Kim Futh

Tel.: +49(0)521 5 600 600

E-Mail: kim.futh@impuls-bildungsforum.de